ORF in memoriam Arik Brauer: Programmänderungen in ORF 2, ORF III und Ö1 | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

ORF in memoriam Arik Brauer: Programmänderungen in ORF 2, ORF III und Ö1

0 126

Wien (OTS) – Der ORF ändert in Gedenken an Arik Brauer, der Sonntagabend im Alter von 92 Jahren verstorben ist, sein TV- und Radioprogramm.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Arik Brauer war eine der außergewöhnlichsten Künstlerpersönlichkeiten dieses Landes: ein unerschöpflich kreativer Geist, ein herausragender Maler, Bildhauer, Musiker und Geschichtenerzähler, ein versöhnlicher Zeitzeuge und Menschenfreund, der sich mit seinem einzigartigen künstlerischen Schaffen und humanistischen Wirken Zeit seines Lebens ein Denkmal gesetzt hat. Österreich hat einen besonderen Menschen verloren, an den der ORF mit einem Programmschwerpunkt in Fernsehen und Radio erinnern möchte. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und Freunden.“

„kulturMontag“, „Kultur Heute“-Spezial, Porträts, „Stöckl.“, Soloabend, Vater-Tochter-Gespräch, Ö1-„Spielräume“ und -Interview

In memoriam Arik Brauer bringt ORF 2 bereits heute, am 25. Jänner 2021, im Rahmen des „kulturMontag“ (22.30 Uhr) einen Nachruf sowie anschließend an das Magazin das zu Brauers 90. Geburtstag entstandene Filmporträt „Ich will nur Geschichten erzählen“ (23.30 Uhr) von Sharon Nuni (Dacapo: 29. Jänner, 0.50 Uhr, ORF III). Danach zeigt ORF 2 eine Ausgabe von „Stöckl.“ (0.00 Uhr) aus dem Jahr 2019, für die der Universalkünstler am Vorabend seines Geburtstags seinen langjährigen Freund Otto Schenk traf und u. a. über gemeinsame Erlebnisse, die Freuden im Alter und die Liebe sprach. Morgen, am Dienstag, dem 26. Jänner, würdigt ORF 2 den Verstorbenen mit Helene Maimanns „kreuz und quer“-Dokumentation „Arik Brauer. Eine Jugend in Wien“ (22.35 Uhr), in der sich Brauer anlässlich seines 90. Geburtstags zurückerinnert. Zu Wort kommen zudem seine Frau Naomi, seine Töchter Timna und Ruth, seine Enkelin Jasmin und seine Freunde Otto Schenk und Ernst Steinkellner (Dacapo: 29. Jänner, 23.55 Uhr, ORF III).

ORF III würdigt Arik Brauer heute, am 25. Jänner, mit einem „Kultur Heute Spezial“ (19.45 Uhr), in dem Danielle Spera, Direktorin des Jüdischen Museum Wien, und Kulturjournalist Heinz Sichrovsky zu Gast sind. Weiters präsentiert ORF III am Freitag, dem 29. Jänner, einen Themenabend: Zunächst steht die Aufzeichnung des Solo-Programms „A Gaudi war’s in Ottakring“ (22.05 Uhr) auf dem Spielplan, in dem Brauer singend und erzählend den Chronisten der Kriegsjahre in Wien gibt. Danach ist die ebenfalls zum 90. Geburtstag entstandene Sendung „Künstler, Mensch, Wiener – Arik Brauer im Gespräch“ (23.10 Uhr) zu sehen. Darin spricht Tochter Timna Brauer mit ihrem Vater über unbekannte Seiten und Aspekte seines Lebens und zeichnet so ein ganz privates Porträt des Ausnahmekünstlers. Im Wohnzimmer der Familie räsonieren die beiden über Musik, Kunst, die Vergangenheit und welche Bedeutung sie für heute hat. Den Abend beenden die Dacapos der bereits in ORF 2 gezeigten Dokus „Arik Brauer. Eine Jugend in Wien“ (23.55 Uhr) und „Ich will nur Geschichten erzählen“ (0.50 Uhr).

Radio Ö1 erinnert ebenfalls an den österreichischen Ausnahmekünstler. Heute, am Montag, dem 25. Jänner, stehen die Ö1-„Spielräume“ (17.30 Uhr) ganz im Zeichen Arik Brauers. Am Donnerstag, dem 28. Jänner, sendet Ö1 in „Im Gespräch“ (21.00 Uhr) eine Sendung aus dem Jahr 2012: „Vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen denke ich an meine Malerei, denn man kann es ja nie“ – Renata Schmidtkunz im Gespräch mit Arik Brauer.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. ORF

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.