Jahresauftakt 2021: Spürbarer Aufwind für neue Regierungskoalition SPÖ-NEOS in Wien - Mehrheit für Impfung gegen Corona | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Jahresauftakt 2021: Spürbarer Aufwind für neue Regierungskoalition SPÖ-NEOS in Wien – Mehrheit für Impfung gegen Corona

0 133

Wien (OTS) – 1. 66% der Wienerinnen und Wiener stehen der neuen SPÖ-NEOS Koalition positiv gegenüber

2. 64% der Wienerinnen und Wiener glauben, dass 2021 für sie persönlich besser wird, rund 62% glauben das auch für ihre gesamte Familie

3. 52% der Wienerinnen und Wiener sind der Ansicht, dass die gesetzten Corona-Maßnahmen zu wenig streng sind

4. 58% der Wienerinnen und Wiener stehen einer Corona-Impfung positiv gegenüber

5. Aktuelle Sonntagsfrage für Wien:
SPÖ 44%, FPÖ 12%, Grüne 12%, ÖVP 18%, NEOS 9%, Andere: 5%

Das Stadtfernsehen W24 hat gemeinsam mit Triple M Matzka Markt-und Meinungsforschung unter der Führung von Christine Matzka das erste W24-Stadtbarometer im Jahr 2021 durchgeführt.

Christine Matzka fasst zusammen: „Die Entscheidung von Bürgermeister Ludwig für die NEOS, nach 10 Jahren Koalition mit den Grünen, wird von den Wienerinnen und Wienernabsolut begrüßt – zwei Drittel finden die neue Koalition „gut für Wien“. Interessant ist, dass selbst unter den deklarierten Grün-Wählerinnen und Wählern 4 von 10 dieser Ansicht sind und die neue Koalition befürworten – Abnutzungserscheinungen in der Zusammenarbeit in Wien und der der steigende Druck in der Bundesregierung könnten dafür eine Erklärung sein.“

Wie stehen Sie dazu, dass Bürgermeister Michael Ludwig nach
den letzten Gemeinderatswahlen die Koalition mit dem Grünen Regierungspartner aufgekündigt hat und stattdessen eine Koalition mit den NEOS eingegangen ist?

Für 66% ist die neue Koalition gut für Wien, für 19% schlecht, 6% haben eine andere Meinung und 9% haben sich dazu noch keine Meinung gebildet. „Gut“ befinden darunter 100% der NEOS-, 79% der SPÖ-, 64% der ÖVP-, 61% der FPÖ-, sowie 40% der Grünen Wählerinnen und Wähler vom letzten Oktober.

Erwarten Sie, dass 2021 für Sie persönlich ein besseres oder schlechteres Jahr als das vergangene 2020 wird (also in Bezug auf Ihre private und berufliche Situation)?

Für 64% wird 2021 persönlich besser, für 18% eher schlechter, 12% haben eine andere Meinung und 6% machten keine Angabe. Jene mit einer Reifeprüfung sehen 2021 optimistischer mit 71%, als jene ohne mit 59%. Jüngere bis 29 Jahre liegen ebenfalls bei 71%, die meisten Sorgen machen sich jene zwischen 50 und 59 Jahren, nur 58% sehen 2021 positiver, 23% sind der Ansicht, es wird ihnen schlechter ergehen. NEOS-Wählerinnen und Wähler sind mit 79% am optimistischsten, am niedrigsten ist der Wert bei FPÖ-Wählerinnen und Wählern mit 42%.

Und in Bezug auf Ihre gesamte Familie? Erwarten Sie, dass 2021
für die gesamte Familie ein besseres oder schlechteres Jahr als das vergangene 2020 wird?

Für 62% wird 2021 familiär gesehen besser, für 18% eher schlechter, 12% haben eine andere Meinung und 8% machten keine Angabe. Jene mit einer Reifeprüfung sehen 2021 auch hier optimistischer mit 69%, als ohne mit 58%. Jüngere bis 29 Jahre liegen bei 70%, die meisten Sorgen machen sich auch bei der Familie jene zwischen 50 und 59 Jahren, nur 57% sehen 2021 positiver, 20% sind der Ansicht, es wird ihnen schlechter ergehen. Grün-Wählerinnen und Wähler sind mit 74% bei der Sicht auf die Familie am optimistischsten, am niedrigsten ist der Wert bei FPÖ-Wählerinnen und Wählern mit 47%, diese sehen also die Zukunft für die Familie optimistischer als die für die persönliche Entwicklung (42%).

Sind die Maßnahmen, die im Zuge der 2. Corona-Welle gesetzt
wurden, Ihrer Meinung nach zu wenig konsequent und streng, gerade richtig oder zu streng und restriktiv?

Die Umfrage wurde unmittelbar vor der Entscheidung der Verlängerung des Lockdowns durchgeführt: für 52% der Wienerinnen und Wiener sind die Maßnahmen zu wenig streng, für 20% sind sie gerade richtig, für 18% zu streng, rund 5% sind anderer Meinung und rund 5% haben sich noch keine Meinung dazu gebildet. Wählerinnen und Wähler der Bundes-Regierungsparteien bejahen im Wesentlichen die Maßnahmen mit Werten weit über 60%, unter FPÖ-Wählerinnen und Wählern sind nur 29% dieser Meinung, jene der NEOS liegen bei 47%, jene der SPÖ bei 56%.

Wie stehen Sie zur Impfung gegen das Corona-Virus, die in Österreich gerade begonnen hat: Würden Sie sich, sobald es möglich ist, gegen Corona impfen lassen?

38% wollen sich „sicher“, 20% „eher“ impfen lassen, 14% „eher nicht“ und 21% „sicher nicht“, hier haben sich 7% noch keine Meinung gebildet. Insgesamt sehen 58% die Impfung also positiv, eine signifikante Steigerung im Vergleich zum Dezember 2020 mit damals 42%.

Angenommen, die Gemeinderatswahlen würden am kommenden Sonntag wieder stattfinden: Welcher Partei würden Sie heute Ihre Stimme geben?
(Vergleich zu Oktober 2020)

SPÖ 44% (41,6%), FPÖ 12% (7,1%), Grüne 12% (14,8%), ÖVP 18% (20,4%), NEOS 9% (7,5%), Andere: 5% (8,6% davon HC-Strache 3,3% / Rest: 5,3%)

(Grafiken & weitere Zahlen/Fakten im Anhang)

Methodik

Auftraggeber: Regionales Stadtfernsehen W24

Methode: Online-Befragung

Zielgruppe: Wahlberechtigte Wiener/innen

Stichprobengröße: 1.009 Befragte

Maximale Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 3,1%

Feldarbeit: 05. bis 14. Jänner 2020

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. W24 - Ich bin dabei.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.