Öö. Volksblatt: "Meilenstein" (von Roland KORNTNER) | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Öö. Volksblatt: „Meilenstein“ (von Roland KORNTNER)

0 63

Linz (OTS) – „Wir wollen schon 2019 das Podium erreichen und letztlich ganz oben stehen. Egal, wie lange es dauert, wir werden es schaffen“, so formulierte CEO Stefan Pierer anno 2018 beim Heimrennen in Spielberg die Ziele von KTM in der MotoGP. Logisch. Für eine Marke, die in ihrer unglaublichen Geschichte laut eigener Zählung mittlerweile bereits 307 Weltmeistertitel in den verschiedensten Sparten feiern konnte, zählt auch in der Königsklasse des Zweirad-Straßenrennsports nur der Erfolg. Und der kam in Rekordgeschwindigkeit. Denn schon 2018 holten die Innviertler beim Saisonfinale in Valencia den ersten Podestplatz, nun folgte der allererste Sieg in der MotoGP. Einer, der süß schmeckt. Profitierten die Oberösterreicher nämlich 2018 auch von günstigen äußeren Bedingungen, sprich Regen, so verfügten sie dieses Mal ganz einfach über das beste Paket aus Chassis, Motorleistung und Fahrer, was Brad Binder zur Triumphfahrt nutzte. Ein echter Meilenstein.
Spätestens jetzt werden die Worte von Stefan Pierer nicht mehr belächelt werden, so wie das beim Einstieg 2017 vielleicht noch so mancher Konkurrent getan hat. Jetzt stand KTM zumindest in einem Lauf schon einmal ganz oben. Und wer die Innviertler kennt, der weiß, dass das nicht genügt, dass auch der WM-Titel möglichst bald her muss.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Oberösterreichisches Volksblatt

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.