FCG-GPA: Christgewerkschafter Wolfgang Pischinger und Franz Gosch gegen Pensionskürzungen! | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

FCG-GPA: Christgewerkschafter Wolfgang Pischinger und Franz Gosch gegen Pensionskürzungen!

1 151

Wien (OTS/FCG) – Anlässlich der gestrigen Tagung der Alterssicherungskommission, unterstreicht die Fraktion Christlicher GewerkschafterInnen in der Gewerkschaft GPA-djp, ihre Bestrebungen den Zugang zur abschlagsfreien Pension nach 45 Arbeitsjahren beizubehalten.

Die im September 2019 beschlossene neue „Hacklerregelung“ bedeutet Wertschätzung für die Menschen, die 45 Jahre oder länger gearbeitet und ihre Beiträge in das Pensionssystem geleistet haben. Sie haben sich ihre Pension ab 62 mehr als verdient!“, stellt Wolfgang Pischinger, Bundesvorsitzender der FCG-GPA-djp klar und erläutert, dass die Arbeiter und Angestellten mit 89,4% ohnehin einen hohen Deckungsbeitrag im Rahmen ihrer Pensionsversicherung leisten.

Entgegen den Aussagen des Vorsitzenden der Alterssicherungskommission Walter Pöltner, will die FCG-GPA-djp die Abschaffung der neuen Hacklerregelung mit Nachdruck verhindern.
In der Vergangenheit wurde gerade aus Regierungskreisen oftmals der Leitspruch „Leistung muss sich lohnen“ propagiert. Das sieht auch die Fraktion Christlicher GewerkschafterInnen so, bekräftigt auch der Bundesgeschäftsführer der FCG-GPA Franz Gosch:“45 Arbeits- und Beitragsjahre müssen einfach genug sein!“

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Fraktion Christlicher Gewerkschafter

1 Kommentar
  1. simon sagt

    excellente article.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.