Stöger kritisiert Kurz und Blümel für Chaos bei AUA-Rettung | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Stöger kritisiert Kurz und Blümel für Chaos bei AUA-Rettung

0 52

Wien (OTS/SK) – Während die deutsche Bundesregierung das Rettungspaket für die AUA-Konzernmutter Lufthansa bereits erstellt hat und alle Ebenen darüber beraten können, ist die Zukunft der Austrian Airlines nach wie vor unklar. „Das Vorgehen von Kurz und Blümel ist geradezu fahrlässig. Das Chaos setzt sich fort. Die versprochenen Hilfen kommen nicht an“, kritisiert SPÖ-Verkehrssprecher Alois Stöger. ****

„Von der Zukunft der AUA hängt die Sicherheit vieler Arbeitsplätze genauso ab wie das Weiterbestehen der österreichischen Regionalflughäfen. Das ist eine entscheidende Frage für unseren Wirtschaftsstandort“, betont Stöger. Er kritisiert die Untätigkeit der Regierung Kurz. „Es muss endlich Klarheit herrschen, ob die Regierung die AUA retten will. Die Beschäftigten brauchen Sicherheit. Die Öffentlichkeit hat ein Recht das zu erfahren – schließlich geht es hier um hunderte Millionen Euro Steuergeld“, so Stöger weiter.

Neben einem raschen Vorgehen für die kurzfristige Rettung der AUA fordert Stöger auch verstärkte Anstrengungen für einen europäischen Kurswechsel für die Luftfahrt. „Europa muss endlich darüber nachdenken, wie die Zukunft der Luftfahrt langfristig gesichert werden kann. Durch gemeinwirtschaftliche Luftfahrtunternehmen wäre eine nachhaltige Entwicklung sichergestellt“, skizziert Stöger eine mögliche Absicherung der angeschlagenen Luftfahrtbranche. (Schluss) ls/wf/mp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. SPÖ-Parlamentsklub

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.