Jeitler-Cincelli: Folgt die SPÖ-Ebreichsdorf dem Stronach-Motto "Wer das Gold hat, macht die Regeln"? | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Jeitler-Cincelli: Folgt die SPÖ-Ebreichsdorf dem Stronach-Motto „Wer das Gold hat, macht die Regeln“?

0 43

Wien (OTS) – „‚Wer das Gold hat, macht die Regeln‘ – folgt auch die SPÖ-Ebreichsdorf diesem Motto von Frank Stronach?“, fragt Carmen Jeitler-Cincelli, ÖVP-Nationalratsabgeordnete und Mitglied des Stadtrates von Baden, zur nun bekanntgewordenen Stronach-Spende an die Ebreichsdorfer Sozialdemokraten im Gemeinderatswahlkampf im Jänner. Jeitler-Cincelli ortet aufgrund von Grundstücksverhandlungen zwischen Ebreichsdorfs SPÖ-Bürgermeister Kocevar und Stronach massiven Aufklärungsbedarf. Es sei dies bereits die zweite Zuwendung des Milliardärs an die SPÖ-Ebreichsdorf nach 2014 gewesen, auch damals blieb ein fragwürdiger Nachgeschmack, so die ÖVP-Abgeordnete weiter: „Denn im Gefolge einer 10.000 Euro-Spende an die Orts-SPÖ erfolgte eine Grundstücksumwidmung, von der Stronach und seine Magna Racino-Pferdesportanlage durch einen deutlichen Wertezuwachs profitierten.“

Wie der „Kurier“ heute berichtet, sei SPÖ-Orts-Chef Kocevar mit Stronach in Verhandlungen über den Ankauf eines sieben Hektar großen Ackergebietes, der ursprünglich von Ebreichsdorf gebotene Preis sei von Stronach dann im April angehoben worden. „Es zeichnet sich hier ein trübes Bild, das dringender Aufklärung bedarf. Die SPÖ und ihr Gemeindechef Kocevar sind gefordert, die Karten offen auf den Tisch zu legen“, so Carmen Jeitler-Cincelli abschließend. (Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. ÖVP Parlamentsklub

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.