FPÖ – Schrangl an NEOS: Kautionen müssen Kautionen bleiben! | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

FPÖ – Schrangl an NEOS: Kautionen müssen Kautionen bleiben!

0 57

Wien (OTS) – „Mir ist wichtig, dass den Menschen in der Krise ein Höchstmaß an Sicherheit gegeben wird. Der jüngste Vorstoß der NEOS ist hier kein guter Beitrag, gegen neoliberale Schnellschüsse verwehren wir uns“, kritisierte FPÖ-Bautensprecher NAbg. Mag. Philipp Schrangl deren Vorschlag, Mietkautionen pauschal für Vermieter greifbar zu machen.

„Kautionen sind keine Liquiditätsspritze für Vermieter und dabei muss es bleiben“, forderte Schrangl von Seriosität getragene Konzepte. „Jeder muss in der Krise seinen Beitrag zur Bewältigung der Situation leisten. Freiwilligkeit ist begrüßenswert – reicht aber nicht aus“, setzt Schrangl nach. „Es braucht einen gesetzlichen Anspruch seitens aller betroffenen Mieter auf Verlängerung ihrer Mietverträge um drei Jahre, wenn diese innerhalb eines Jahres auslaufen“, erneuerte Schrangl eine zentrale freiheitliche Forderung.

„Leider reihen sich die NEOS in die sozial unverantwortliche Wohnpolitik der schwarz-grünen Regierung ein. Wir Freiheitliche hingegen bleiben den Interessen der Menschen treu“, schloss Schrangl.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Freiheitlicher Parlamentsklub - FPÖ

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.