EILT: Programmänderung bei den heutigen Pressekonferenzen der Bundesregierung im Bundeskanzleramt um 10.00 Uhr und um 11.30 Uhr | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

EILT: Programmänderung bei den heutigen Pressekonferenzen der Bundesregierung im Bundeskanzleramt um 10.00 Uhr und um 11.30 Uhr

0 82

Wien (OTS) – Heute, Samstag, den 4. April 2020 um 10.00 Uhr informiert Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck über ihren Durchbruch bei der österreichischen Produktion von Schutzmasken.

Aus diesem Grund wird die geplante Pressekonferenz von Innenminister Karl Nehammer und Frauenministerin Susanne Raab zum Thema „Aktuelle Zahlen zu häuslicher Gewalt und neue Info-Offensive“ auf Sonntag, 5. April 2020, 11.00 Uhr, verschoben.

Um 11.30 Uhr findet eine Pressekonferenz von Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler zum Thema „Herausforderungen im Sport in Zeiten der Coronakrise“ statt.

Aufgrund der Vorgaben zum Schutz der Gesundheit und der Vermeidung der Ansteckungsgefahr ist eine Teilnahme von Redakteurinnen und Redakteuren gesondert geregelt (siehe unten).

Termine für Medien:

Samstag, 4. April 2020

10.00 Uhr

PRESSEKONFERENZ mit Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck

11.30 Uhr

PRESSEKONFERENZ mit Vizekanzler und Sportminister Kogler

Sonntag, 5. April 2020

11.00 Uhr

Gemeinsame PRESSEKONFERENZ mit Innenminister Nehammer und Frauenministerin Raab

Ort: Kongresssaal, Bundeskanzleramt, Ballhausplatz 2, 1010 Wien (Einlass in das Bundeskanzleramt ab 9.15 Uhr)

LIMITIERUNG DER MEDIENTEILNAHME

Wir ersuchen dringend darum, nach Möglichkeit lediglich ein Mitglied Ihrer Redaktion (plus ein Technik-/Kamerateam für audiovisuelle Medien) zu dieser Veranstaltung zu entsenden. Die Fotoredaktionen ersuchen wir, auf die Bilder des Fotoservice des Bundeskanzleramtes fotoservice.bundeskanzleramt.at und der Austria Presse Agentur zurückzugreifen. Nutzen Sie für die Berichterstattung bitte auch unseren Livestream, den wir, wie üblich unter [www.bundeskanzleramt.gv.at/live]
(http://www.bundeskanzleramt.gv.at/live) anbieten. Sie leisten damit
einen wichtigen Beitrag zum Schutz Ihrer eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, jener der anderen Medienunternehmen sowie des Bundeskanzleramtes. Wir danken für Ihre Kooperation und Ihr Verständnis!

Weitere Hinweise zu Schutzmaßnahmen zu Corona (COVID-19): Sollten Sie sich kürzlich in einem der Corona-Risikogebiete aufgehalten haben, oder Symptome wie hohes Fieber, Husten oder Atembeschwerden aufweisen, ersuchen wir dringend von einer Teilnahme an dieser Veranstaltung Abstand zu nehmen. Sollten Sie Symptome verspüren, wählen Sie bitte umgehend die Nummer des Gesundheitstelefons 1450. Die telefonische Gesundheitsberatung ist rund um die Uhr erreichbar und klärt über die weitere Vorgehensweise auf.

Wir ersuchen, am Eingang des Bundeskanzleramtes Ihre gültige Dauerzutrittskarte „Dauerakkreditierung Bundeskanzleramt 2020“ vorzuweisen. Zudem besteht die Möglichkeit gegen Vorlage eines Presseausweises oder eines aktuellen Akkreditivs Ihrer Redaktion bei den Portieren des Bundeskanzleramts eine Besucherkarte zu beheben. Sollte veranstaltungsbedingt großer Andrang herrschen, kann es dabei zu zeitlichen Verzögerungen bei der Ausgabe kommen. Bitte planen Sie zusätzliche Zeit für den Sicherheitscheck ein.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Bundespressedienst

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.