Universität für angewandte Kunst Wien: Neuer Universitätslehrgang „Angewandte Menschenrechte“ mit Prof. Manfred Nowak | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Universität für angewandte Kunst Wien: Neuer Universitätslehrgang „Angewandte Menschenrechte“ mit Prof. Manfred Nowak

0 54

Wien (OTS) – Ab Herbst 2020 bietet die Universität für Angewandte Kunst Wien den viersemestrigen englischsprachigen Universitätslehrgang „Vienna Master of Arts in Applied Human Rights“ an. Die Leitung des neuen Studienangebots für postgraduale Studierende übernimmt der international renommierte Menschenrechtsexperte Prof. Manfred Nowak. „Es freut mich sehr, dass wir mit diesem neuen Universitätslehrgang mit Manfred Nowak und seinem Team Expertise in der angewandten Menschenrechtsarbeit in unser Haus holen können. In der Verbindung mit künstlerischen Strategien wird sich ein spannendes Betätigungsfeld entwickeln. Es ist unser erklärtes Ziel, interdisziplinäres Denken und Arbeiten voranzutreiben und mithilfe künstlerischer und wissenschaftlicher Kompetenzen für unsere Gesellschaft einzutreten.“, erklärt der Rektor der Universität für angewandte Kunst Wien, Gerald Bast, Motiv und Hintergrund der Installierung des neuen Universitätslehrgangs.

Digitalisierung, Globalisierung und Neoliberalismus prägen die Welt seit Jahrzehnten maßgeblich, eröffnen neue Chancen und generieren neue Probleme von der globalen Klimakrise, Terrorismus und moderner Kriegsführung bis zur digitalen Überwachung, künstlichen Intelligenz und neuen Formen der Arbeit. Menschenrechte als universell anerkanntes Wertesystem und ihre vielfältigen Schutzmechanismen im Rahmen der Vereinten Nationen und regionalen Organisationen spielen eine tragende Rolle für eine nachhaltige Überwindung dieser Herausforderungen und für die Weiterentwicklung unserer Gesellschaft weltweit. In einer völlig neuen, international einzigartigen Verschränkung führt der Universitätslehrgang „Vienna Master of Arts in Applied Human Rights“ Menschenrechte mit angewandter Kunst zusammen und arbeitet so an einer innovativen Schnittstelle.

„Die großen Krisen unseres Jahrhunderts können nur grenzüberschreitend und gemeinsam auf Basis der Menschenrechte in einem grundlegenden Wandel der globalen Gesellschaft gelöst werden. In unserer heutigen Welt spielen Kunst und Kultur in ihrer Arbeit mit Emotionen, Symbolen und Visionen, eine herausragende Rolle in der Vermittlung und im Schutz der Menschenwürde“, erläutert Manfred Nowak, der den postgradualen Lehrgang an der Angewandten leiten wird. Gemeinsam mit anderen renommierten Menschenrechtsexpert*innen widmet sich der „Vienna Master of Arts in Applied Human Rights“ fundierter interdisziplinärer Bildung über die Geschichte, Philosophie, Politik und rechtliche Bedeutung der Menschenrechte als Antwort auf die großen Herausforderungen unseres Jahrhunderts.

Die Komplexität und Vielschichtigkeit von menschenrechtlichen Problemstellungen erfordern einen interdisziplinären Zugang. Neben innovativen Wegen, Menschenrechte sichtbar, erfahrbar und vermittelbar zu machen, bereichern künstlerische Zugänge aus Film, Musik, Architektur, der visuellen und darstellenden Kunst und Kultur diesen einzigartigen Universitätslehrgang. Das Curriculum beinhaltet auch praktische Fähigkeiten für die Arbeit im Menschenrechtsbereich wie beispielsweise Projektmanagement oder Kommunikationstechniken.

Bewerbungen für diesen englischsprachigen Universitätslehrgang sind ab sofort möglich. Informationen:
[www.dieangewandte.at/appliedhumanrights]
(http://www.dieangewandte.at/appliedhumanrights)

Mail an: [applied.humanrights@uni-ak.ac.at] (mailto:applied.humanrights@uni-ak.ac.at)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Universität für angewandte Kunst Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.