Postsportareal: BürgerInnen waren am Wort | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Postsportareal: BürgerInnen waren am Wort

0 57

Wien (OTS) – Die Stadt Wien setzt in Zusammenhang mit dem Postsportareal voll auf die Beteiligung der BürgerInnen und Bürger. Die Grundbesitzerin des Areals, die Post AG, hatte vergangenen Herbst überraschend erste Pläne für Veränderungen am Areal präsentiert. Daraufhin hat die Wiener Stadtentwicklungskommission Vorgaben und Bedingungen für etwaige Veränderungen am Areal formuliert, u.a. eine umfassende Bürgerbeteiligung.

Bereits vor der Veranstaltung hatten rund 90 Personen die eigene Meinung über eine im Vorfeld verteilte Postkarte eingesendet. Die am häufigsten genannten Punkte sind unter anderem der Erhalt und Modernisierung der Sportnutzung, der Grünraum und Ängste bezüglich einer zu intensiven Bebauung. Auch die BürgerInneninitiative „ZukunftHernals“ wurde seitens der Stadt eingeladen, im Rahmen der Veranstaltung ihre Sicht der Dinge zu präsentieren. Auch die Vorstände des Postsportvereins waren vor Ort.

Die Inputs der Bürgerinnen werden nun ausgewertet und in einem Bericht veröffentlicht. Dieser Bericht wird der Post AG zur Verfügung gestellt sowie via Newsletter an die BürgerInnen verteilt.

Zum rechtlichen Stand der Dinge: Eigentümerin des Areals ist die Post AG. Es gilt der aktuelle Flächenwidmungsplan und das Sportstättenschutzgesetz. Änderungen des Flächenwidmungsplans können nur durch Beschluss im Wiener Gemeinderat unter vorheriger abgestimmter Stellungnahme durch den Bezirk erfolgen, unter Einhaltung der Verfahrensgrundsätze. Die Wiener Stadtentwicklungskommission gibt grundsätzliche Richtungen vor, kann aber keine Widmungen beschließen.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. PID Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.