"Reverend Moon: ein 100-jähriges Friedensvermächtnis" | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

„Reverend Moon: ein 100-jähriges Friedensvermächtnis“

0 88

New York (ots/PRNewswire) – Mitglieder der Familienföderation für Weltfrieden und Vereinigung (umgangssprachlich als „Vereinigungskirche“ bekannt) gedenken des 100. Geburtstages ihres verstorbenen Gründers, Reverend Sun Myung Moon, und feiern den 77. Geburtstag seiner Ehefrau Dr. Hak Ja Han Moon. Am 25. Januar werden in allen 50 Staaten der USA Feierlichkeiten sowie fünf große regionale Zusammenkünfte abgehalten. Zusätzlich finden in der Woche vom 2. bis 8. Februar internationale Veranstaltungen und Festivitäten in Reverend Moons Heimatland Korea statt. Glaubensführer sowie ehemalige und aktuelle Staatsoberhäupte werden auf dem Weltgipfel 2020 der Föderation für universellen Frieden anwesend sein, Reverend Moons Hundertjahrfeier beiwohnen sowie eine Ehesegnungszeremonie im Kintex International Exhibition Center in Seoul bezeugen. Weitere Informationen zu den in den USA stattfindenden Veranstaltungen finden Sie unter aclc.info/revmoon100.

Reverend Moon, der im heutigen Nordkorea geboren wurde und Krieg aus erster Hand miterleben musste, schuf gemeinsam mit seiner Frau eine Familienbewegung, in deren Mittelpunkt Frieden und Versöhnung stehen. Sie gründeten mehrere hundert Organisationen, Institutionen und Projekte für Weltfrieden und übertrafen so sämtliche andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Ihre Ehesegnungszeremonie machten Reverend und Dr. Moon zu Trendsettern für interkulturelle und internationale Ehen, die Paare über nationale und ethnische Grenzen hinweg zusammenbrachten. Seit seinem 15. Lebensjahr in geistlichem Amte tätig gründete er zu seinen Lebzeiten auf bemerkenswerte Weise eine globale Bewegung, die für Vereinigung und Weltfrieden steht.

„Es ist unsere Verantwortung Weltfrieden zu schaffen, doch globaler Frieden beginnt innerhalb der Familie. Harmonie, Frieden und Zufriedenheit innerhalb der Familie liegen einer Beziehung zum Schöpfer als unser Himmlischer Vater zugrunde. Aus diesem Grund besteht die Lösung für Weltfrieden darin, die Beziehung zwischen unserem Schöpfer und einzelnen Familien neu zu festigen“, erklärte Reverend Moon.

Reverend Moon galt als ein Mensch, der seinen Feinden mit offenen Armen gegenüber trat, allen voran Kim Il Sung, der ihn für knapp drei Jahre in einem Konzentrationslager gefangenhielt. Vierzig Jahre lang kämpfte er gegen die Verbreitung des Kommunismus und sagte den Zerfall der Sowjetunion öffentlich voraus, bevor jemand anderes dies tun konnte. Über viele Dekaden hinweg ließen Weltführer wie Michael Gorbatschow, Yasuhiro Nakasone, Carlos Menem, Richard Nixon, Ronald Reagon, George H.W. Bush und Barack Obama Reverend Moon und seinem Streben nach einer friedlicheren Welt Grußworte zukommen.

Seit dem Tod ihres Mannes im Jahr 2012 nahm Dr. Hak Ja Han Moon, liebevoll als Mutter des Friedens bezeichnet, sich dem Vermächtnis ihres Mannes an und gründete eine Koalition aus Parlamentarieren und Religionsführern, um Modelle für eine verantwortungsbewusste Regierungsführung und die Stärkung religionsübergreifender Dialoge zu schaffen. In nur wenigen Jahren unternahm sie zwei weltweite Vortragsreisen und ließ die Peace Starts with Me-Rallyes zu einer der gefeiertsten friedenspolitischen Veranstaltungen Amerikas werden.

Family Fed USA

Sungmi Orr
212-997-0057
press@familyfed.org

Foto –
https://mma.prnewswire.com/media/1081537/Family_Federation_for_World_
Peace_Celebrates_Founder_Birthday.jpg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Family Federation for World Peace and Unification

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.