European Business Awards: 30 % der europäischen Unternehmen sind noch immer nicht DSGVO-konform | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

European Business Awards: 30 % der europäischen Unternehmen sind noch immer nicht DSGVO-konform

1 148

Berlin (ots/PRNewswire) – Fast dreißig Prozent aller europäischen Unternehmen geben laut einer Umfrage, die von den European Business Awards im Auftrag von RSM durchgeführt wurde, zu, dass sie immer noch nicht DSGVO-konform sind.

Obwohl die DSGVO schon seit mehr als einem Jahr gilt und von Regulierungsbehörden in ganz Europa bereits eine Reihe von Geldbußen verhängt wurde, sind nur 57 % der Unternehmen zuversichtlich, dass ihr Unternehmen die Regeln befolgt, und weitere 13 % sind sich dessen nicht ganz sicher. Alarmierenderweise kommen diese Ansichten direkt von der jeweiligen Person im Unternehmen, in deren Verantwortung es lag, die DSGVO umzusetzen. *

Die Auswirkungen der DSGVO auf Europas Unternehmen

Verbesserung des Umgangs mit Kundendaten
73 %
Höhere Investitionen in Cyber-Sicherheit
62 %
Ermutigung zu neuen, innovativen Nutzungen von Daten
58 %
Unternehmen fühlen sich sicherer vor Cyber-Kriminalität
51 %
Kosten der Konformität verlangsamen Wachstum
37 %
Konformität hat den Betrieb unseres Unternehmen effektiver gemacht 31 %
DSGVO erschwert es uns, mit außereuropäischen Unternehmen zu arbeiten 28 %

Die Konformitätslücke ist nicht nur auf ein einziges Problem zurückzuführen. Mittelständische Unternehmen haben generell Schwierigkeiten, eine ganze Reihe von Punkten, die von der Verordnung abgedeckt werden, zu verstehen und umzusetzen. Mehr als ein Drittel (38 %) der nicht konformen Unternehmen verstehen nicht, wann eine Einwilligung zum Aufbewahren und Verarbeiten von Daten verlangt wird, 35 % sind unsicher, wie sie die Nutzung personenbezogener Daten durch ihre Mitarbeiter überwachen sollen, und 34 % verstehen nicht, welche Verfahren erforderlich sind, um sicherzustellen, dass Verträge mit Drittanbietern konform sind.

Trotz der mangelnden Einhaltung beginnt die DSGVO, sich positiv auf die Cybersicherheit in der EU auszuwirken. Fast drei Viertel (73 %) der europäischen Unternehmen sagen, dass die DSGVO sie ermutigt hat, die Art und Weise, wie sie Kundendaten verwalten, zu verbessern, und 62 % sagen, dass sie ihre Investitionen in die Sicherheit erhöht haben.

Richard Smith, Chair of the Global Risk Consulting Committee bei RSM, einem leistungsstarken Netzwerk von Wirtschaftsprüfern, Steuer- und Beratungsexperten, kommentierte: „Bei so viel Druck auf Unternehmen, komplexe Anforderungen zu erfüllen, haben wir im letzten Jahr Ermüdungserscheinungen in Bezug auf die DSGVO erlebt. Mittelständische Unternehmen waren mit Informationen aus der Presse, Branchenverbänden und Stakeholdern überfordert. Viele Organisationen gaben einfach auf und kehrten zu ihren alten Verfahrensweisen zurück.

„Aber es gibt Anzeichen dafür, dass dieser Erschöpfungszustand bald nachlassen wird. Hohe Bußgelder in ganz Europa haben gezeigt, dass die Regulierungsbehörden in der gesamten EU es mit der Durchsetzung wirklich ernst meinen. Die Unternehmen bemühen sich mittlerweile wieder, ihre bisherigen Versäumnisse nachzuholen.“

„Ein wichtiger Aspekt ist, dass die Einhaltung der DSGVO weit umfassender ist als nur Strategien, Verfahren und Schulungen. Die zugrunde liegenden Technologiekontrollen müssen zuverlässig genug sein, um Sicherheitslöcher zu finden und den unbefugten Zugriff auf personenbezogene Daten zu unterbinden.“

Jean Stephens, CEO von RSM International, kommentierte: „Die DSGVO ist komplex und herausfordernd, aber sie bietet den Unternehmen auch eine Gelegenheit, sich durch ihre Fähigkeit zu differenzieren, schnell zu reagieren und ihre organisatorische Agilität zu demonstrieren. Durch das Aufgeben von alten Systemen und das Umdenken in Bezug darauf, wie sie mit Daten umgehen, können solche agilen Unternehmen zu attraktiveren Partnern und innovativeren Wettbewerbern auf der globalen Bühne werden.“

Redaktionelle Hinweise

Über die Daten

Die Untersuchung wurde unter europäischen Unternehmen durchgeführt, die sich um die European Business Awards beworben haben. Die Mehrheit der befragten Unternehmen waren europäische mittelständische Unternehmen mit einem Umsatz von weniger als 100 Mio. EUR. Zu den Befragten gehörten Unternehmen aus 34 Ländern.

Die Daten in dieser Pressemitteilung stammen aus zwei separaten Erhebungen:

l Der Großteil der Daten stammt aus 370 Antworten, die zwischen dem 29.05.2019 und dem 11.06.2019 erhoben wurden.

l Der endgültige Datenpunkt stammt aus 597 Antworten, die zwischen dem 16.04.19 und dem 03.06.19 erhoben wurden.

*Die Überschrift und die ersten beiden Absätze beziehen sich auf Daten, die spezifisch von Befragten stammen, die sagten, dass sie an der Sicherstellung der DSGVO-Konformität beteiligt waren.

Über RSM

RSM ist ein weltweit führendes Netzwerk von Wirtschaftsprüfungs-, Steuer- und Beratungsunternehmen mit Fokus auf den mittelständischen Markt in 116 Ländern, mit 750 Niederlassungen in Nord- und Südamerika, Europa, MENA, Afrika und Asien-Pazifik und mit weltweit mehr als 41.000 Beschäftigten. Die gesamten Honorareinnahmen des Netzwerks belaufen sich auf 5,4 Milliarden US-Dollar.

Als Netzwerk teilen wir Fähigkeiten, Einblicke und Ressourcen sowie einen kundenorientierten Ansatz, der auf einem tiefen Verständnis der Unternehmen unserer Kunden basiert. Auf diese Weise befähigen wir sie, mit Zuversicht voranzukommen und ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

RSM ist ein Mitglied des Forum of Firms, welches das gemeinsame Ziel verfolgt, weltweit einheitliche und qualitativ hochwertige Standards für Finanz- und Prüfungspraktiken zu fördern. RSM ist die Marke, die von unserem Netzwerk unabhängiger Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen genutzt wird, von denen jedes einzelne seine eigene Praxis betreibt. Die RSM International Limited stellt selbst keine Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsdienstleistungen zur Verfügung. Die Mitgliedsunternehmen verfolgen die gemeinsame Vision, sowohl auf ihren Inlandsmärkten als auch im Dienste des internationalen Bedarfs ihrer Kunden qualitativ hochwertige Beratungsdienste zu erbringen.

Um mehr Informationen zu erhalten, besuchen Sie bitte www.rsm.global oder suchen Sie nach RSM auf Facebook, Twitter und LinkedIn.

Über die European Business Awards:

Die European Business Awards stellen einen der weltweit größten und angesehensten grenzen- und sektorenübergreifenden Wettbewerbe für Unternehmen dar. Die primäre Aufgabe des Wettbewerbs ist die Unterstützung und Entwicklung einer stärkeren, erfolgreicheren und innovativen Unternehmensgemeinschaft mit ethischen Grundsätzen in Europa, ausgehend von der Überzeugung, dass Unternehmen beim Umgang mit großen weltweiten Problemen eine Schlüsselrolle spielen.

Hierfür gibt es 3 verschiedene Möglichkeiten:

UNTERSTÜTZUNG und FÖRDERUNG VON EUROPAS BESTEN UNTERNEHMEN, um ihnen dabei zu helfen, neue Kunden, Partner, Investoren und Talente zu gewinnen

TEILEN VON ERKENNTNISEN UND PROBLEMLÖSUNGEN , um Unternehmen dabei zu helfen, die Hürden, die zwischen ihnen und ihrem Wachstum stehen, zu überwinden

ANREGENDE DISKUSSIONEN, bei denen die großen Fragen in Bezug auf Probleme in Europa gestellt werden, und wie wir diese angehen können

Die European Business Awards werden mittlerweile bereits im zwölften Jahr vergeben. Letztes Jahr wurden mehr als 111.000 Unternehmen aus 34 Ländern bewertet. Zu den Sponsoren und Partnern gehören Inflexion, Germany Trade & Invest und PR Newswire.

Twitter: @The_EBAs

Facebook: www.facebook.com/businessawardseurope

LinkedIn: die Unternehmensseite „The European Business Awards“

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. European Business Awards

1 Kommentar
  1. smart sniper sagt

    vary good info…

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.