Neue Weiterbildung „Circular Economy“ an der FH Salzburg | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Neue Weiterbildung „Circular Economy“ an der FH Salzburg

0 235

Salzburg/Puch/Kuchl (OTS) – Die FH Salzburg erweitert ihr Angebot von Weiterbildungsprogrammen und Lehrgängen. Neu: „Circular Economy“ – eine praxisorientierte Weiterbildung zu Nachhaltigkeit, Technik und verantwortungsvollem Management. Start ist im Wintersemester 2019/20; mit 5 Präsenzmodulen (jeweils Freitag und Samstag ganztägig) plus Lernzeiten off Campus.

Das praxisorientierte Weiterbildungsmodul „Circular Economy“ ist eine Kooperation der Studiengänge [Betriebswirtschaft]
(http://www.fh-salzburg.ac.at/bwi), [Design & Produktmanagement]
(http://www.fh-salzburg.ac.at/dpm) sowie [Holztechnologie & Holzbau] (http://www.fh-salzburg.ac.at/htb) und bildet ExpertInnen im Bereich der nachhaltigen Kreislaufwirtschaft aus.

Das gegenwärtige lineare Wirtschaftsmodell erzeugt eine Reihe von Problemen wie Ressourcenverbrauch, Klimawandel oder Verlust der Biodiversität, deren Lösung auf nachfolgende Generationen verschoben wird. Ein ‚business as usual‘ führt in absehbarer Zeit zu existentiellen Krisen. Der Übergang zu einer Circular Economy (Kreislaufwirtschaft) stellt einen Lösungsansatz dar, der seit Jahrzehnten diskutiert wird und gegenwärtig verstärkte politische Relevanz erfährt.

Das neue FH Salzburg-Weiterbildungsprogramm spricht visionäre Change Agents an, die unsere Gesellschaft verbessern wollen. Unternehmen und deren MitarbeiterInnen, die Interesse an der Weiterbildung im Bereich Kreislaufwirtschaft und nachhaltigem Management haben, sind hier richtig.

Am Ende dieser Weiterbildung sind die TeilnehmerInnen in der Lage, verantwortungsvolle Geschäftsmodelle zu etablieren, die Klima- und Umweltprobleme lösen können. Sie können Ressourcen für diese neuen Geschäftsmodelle so konfigurieren, dass diese sowohl Profit als auch ökologischen und/oder sozialen Wert generieren. Zudem wird die Fähigkeit vermittelt, komplexe Problemzusammenhänge zu analysieren und verantwortungsvolle Lösungen für den Umgang mit natürlichen Ressourcen zu entwickeln.

5 Präsenzmodule – 17,5 ECTS / 12,5 SWS anrechenbare Credits

MODUL 1 (6 ECTS): Verantwortungsvolle Betriebswirtschaft und Entrepreneurship in der Gesellschaft; Lehrveranstaltungen:
Nachhaltiges Wirtschaften, Konsumentenverhalten

MODUL 2 (4 ECTS): Circular Economy – Gestaltung der Kreislaufwirtschaft und zirkuläre Wertschöpfung; Lehrveranstaltungen:
Circular Design, Produkt- und Servicemanagement

MODUL 3: Circular Economy – Grundlagen und Ansätze der Kreislaufwirtschaft; Materialtage Holz und biogene Materialien sowie Kunststoffe

MODUL 4 (4,5 ECTS): Aspekte im Bereich verantwortungsvolles Management 1: Management von Change Prozessen sowie Finanzierung; Lehrveranstaltungen: Strategisches Change Management, Spezialfragen der Unternehmensfinanzierung & Controlling

MODUL 5 (3 ECTS): Aspekte im Bereich verantwortungsvolles Management 2: Netzwerkmanagement & Gesellschaftlicher Wandel; Lehrveranstaltung: Unternehmensnetzwerke & Kooperationen.

Jedes Modul findet ganztags an einem Freitag und Samstag statt und wird einzeln mit je einem Leistungsnachweis abgeschlossen. Zwischen diesen Modulen sind jeweils 2 bis 4 Wochen off Campusphasen für Lern-und Studiereinheiten eingeplant.

  • Studienart: berufsbegleitend
  • Dauer: 2 Semester (Beginn Wintersemester 2019/20)
  • Lehrgangsplätze: 25
  • Standort: Campus Urstein / Campus Kuchl / Schloss Urstein
  • Kosten: 3.800 Euro + ÖH Beitrag

Mehr zu den Inhalten der einzelnen Module, den Zugangsvoraussetzungen oder zum Aufnahmeverfahren auf [www.fh-salzburg.ac.at/cew] (http://www.fh-salzburg.ac.at/cew)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Fachhochschule Salzburg GmbH

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.