Intelligent Wave Inc. (IWI) veröffentlicht "IP Flow-Monitoring Solution", die für die Rundfunkbranche gedacht ist | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Intelligent Wave Inc. (IWI) veröffentlicht „IP Flow-Monitoring Solution“, die für die Rundfunkbranche gedacht ist

0 70

Tokio (ots/PRNewswire) – Intelligent Wave Inc. (im Nachfolgenden als „IWI“ bezeichnet), das seinen Sitz in Tokio hat, kündigte am 11 Juni die erfolgreiche Entwicklung und Einführung der „IP Flow-Monitoring Solution“ an, mit der Probleme bei der Installation von Internetprotokollen bei Sendekomplexen angegangen werden können.

– Hintergrundinformationen über die Entwicklung der Lösung

In den vergangenen Jahren hat die Rundfunkbranche begierig Sendungen in 4K/8K beworben, wodurch ein dringender Bedarf an der Installation von Internetprotokollen in den Sendekomplexen entstand. Dieser Trend, durch den die Rundfunkbranche revolutioniert wird, stellt eine internationale Veränderung dar, an der große TV-Sender oder Bildverteilungsunternehmen in Japan und im Ausland aktuell arbeiten. Für 4K/8K-Sendungen werden Sendegeräte mit installiertem IP benötigt, die sich von konventionellen SDI-basierten Sendestationen unterscheiden. Des Weiteren wird für die neuen Sendegeräte mit installiertem IP eine andere Methode zur Sendesignalüberwachung benötigt, um die Sendequalität aufrechtzuerhalten und sogar zu verbessern. Unter diesen Umständen hat IWI die IP Flow-Monitoring Solution mithilfe seiner hoch entwickelten Technologie entwickelt, die das Unternehmen durch seine lange Erfahrung in der Finanzindustrie erworben hat, in der präzise Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung von entscheidender Bedeutung ist.

– Funktion der Lösung

Durch die IP Flow-Monitoring Solution waren eine Vielzahl von Port-Aggregationen möglich, die mit dem bestehenden Netzwerkswitch-Mirror-Port niemals erreicht werden können. Dies war durch die Verwendung von FPGA in „Arista7130“, einem Netzwerkgerät der Arista Networks, Inc., und durch die Extrahierung der notwendigen Daten aus den Paketen innerhalb des Switches möglich. Für die Datenanalyse nach der Extrahierung identifiziert das IP Flow-Monitoring Solution den Datentyp (SMPTE2022-20/ SMPTE 2110-30/ SMPTE 2022-6/PTP/IGMP, etc.) und führt durch „FES (Fast Event Streamer)“, IWIs einzigartige CEP-Engine eine Hochgeschwindigkeitsdatenanalyse durch und verarbeitet diese Daten dann zu einem Datensatz, der sich am besten für eine Gesamttrendanalyse eignet. Des Weiteren handelt es sich bei der IP Flow-Monitoring Solution um die Lösung, die sich auf Stream-Monitoring (IP-Fluss) konzentriert. Die Lösung ist durch PTP-Synchronisierung mit einem Zeitserver nicht nur dazu in der Lage, die Bitrate oder den Paketverlust innerhalb eines Streams, sondern auch die Latenz oder den Jitter zu visualisieren, die mit jedem Stream empfangen werden.

*Die IP Flow-Monitoring Solution wurde in Zusammenarbeit mit einer japanischen Rundfunkanstalt entwickelt und IWI und die Rundfunkanstalt haben hierfür ein Patent angemeldet.

(Bild:
https://kyodonewsprwire.jp/prwfile/release/M105544/201906047121/_prw_
PI1fl_rzI40Ra3.png)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Intelligent Wave Inc.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.