„ORF III Kulturdienstag“: „Aus dem Rahmen“ im Louvre Abu Dhabi, „Mythos Geschichte“-Tripel im Zeichen der Bibel | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

„ORF III Kulturdienstag“: „Aus dem Rahmen“ im Louvre Abu Dhabi, „Mythos Geschichte“-Tripel im Zeichen der Bibel

0 56

Wien (OTS) – Am „ORF III Kulturdienstag“, dem 16. April 2019, feiert die ORF-III-Museumssendung „Aus dem Rahmen“ ihre 100. Ausgabe. Für diese reiste Kunstliebhaber Karl Hohenlohe in die Vereinigten Arabischen Emirate – eine Monarchie, die zum Inbegriff von Geld, Luxus und architektonischer Gigantomanie geworden ist. Beispielhaft dafür ist auch die künstlich erweiterte Insel „Saadiyat“, die als eigene Museumsinsel neben der Dependance des Louvre in Zukunft auch eine Zweigstelle des Guggenheim Museums beherbergen soll. Das Gebäude des Louvre in Abu Dhabi wurde vom französischen Architekten Jean Nouvel entworfen und Ende 2017 schließlich eröffnet. Es beherbergt Meisterwerke von der Antike bis zum 21. Jahrhundert von Künstlern wie Bellini, Picasso oder Magritte. Und möglicherweise hängt dort das teuerste Gemälde der Welt: Leonardo da Vincis „Salvator Mundi“. Das und mehr – in der Jubiläumssendung „Der Louvre in der Wüste – Karl Hohenlohe besucht Abu Dhabi“ (20.15 Uhr).

Es folgt ein „Mythos Geschichte“-Tripel im Zeichen der Heiligen Schrift und des christlichen Glaubens, beginnend mit der Dokumentation „Jesu letzte Tage“ (21.05 Uhr). Darin geht der Schauspieler Hugh Bonneville in Jerusalem den Ereignissen, Figuren und Zusammenhängen der biblischen Karwoche nach.

Der Zweiteiler „Die Bibel-Jäger“ (ab 22.00 Uhr) erforscht anschließend die Authentizität der Heiligen Schrift. Teil eins setzt bei einem sensationellen Fund in einem Wüstenkloster im 19. Jahrhundert an: Dieser brachte größere Klarheit über die biblischen Texte, die in Tausenden Manuskripten und Fragmenten überliefert wurden. Dabei weichen die Handschriften durchaus voneinander ab. Was die Frage aufwirft: Liegen uns stark veränderte Texte vor? Teil zwei der Dokumentation (23.00 Uhr) nimmt eine weitere, bedeutende Entdeckung als Ausgangspunkt: Mit dem Fund des Tierkreises in der Tempelanlage von Dendera wurde Ägypten zu einem „Hotspot“ der Bibel-Archäologie. Als dann das sogenannte Petrus- und später das Thomas-Evangelium gefunden wurden, erfasste die Debatte um die Authentizität der Heiligen Schrift auch das Neue Testament.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. ORF

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.