Olischar zu Wiener Klimaschutzpolitik: Stadtregierung darf nicht nur Reden schwingen, sondern muss endlich auch Taten setzen! | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Olischar zu Wiener Klimaschutzpolitik: Stadtregierung darf nicht nur Reden schwingen, sondern muss endlich auch Taten setzen!

0 63

Wien (OTS) – Dass nun erneut Rufe von Seiten der SPÖ zur Klimaschutzpolitik des Bundes kommen, überrascht Elisabeth Olischar, Klubobfrau der neuen Volkspartei Wien. „Ständig anderen die Schuld an den eigenen Versäumnissen in die Schuhe zu schieben, ist kein angemessener politischer Stil. Die Stadtregierung ist aufgerufen, nicht nur Reden zu schwingen, sondern endlich Taten zu setzen!“

„Die Volkspartei hat in den Bezirken zahlreiche Anträge eingebracht, die genau in jene Richtung gehen, die nun die SPÖ-Kollegen fordern – etwa die Verlegung der Rasengleise oder Amtshäuser zu begrünen. Jedoch haben die roten und grünen Bezirksvorsteher diese Anträge abgeschmettert“, hält Olischar fest. „Die Zurufe von Sima und Taucher sind also ein politisches Eigentor. Die Stadtregierung muss endlich raus aus dem politischen Schmollwinkel.“

Während die Bundesregierung handelt, gibt es in Wien für die Stadtregierung genug zu tun. Neben der Rasengleis-Begrünung ist auch der Ausbau der Photovoltaik Anlagen in Wien ausständig. Alleine hier gibt es ein Potenzial von 34 km² an Dachflächen. Weiters braucht es einen stärkeren Ausbau der Elektromobilität – hier hinkt Wien im internationalen Bereich ebenso hinterher.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Die neue Volkspartei Wien Rathausklub

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.