Greenpeace: Öffi-FahrerInnen in Wien sparen jährlich 1,5 Tonnen CO2 pro Kopf | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Greenpeace: Öffi-FahrerInnen in Wien sparen jährlich 1,5 Tonnen CO2 pro Kopf

0 295

Wien (OTS) – Greenpeace begrüßt den Einsatz der Wiener Linien für den Klimaschutz: Durch U-Bahn, Straßenbahn und Bus sparen die Öffi-FahrerInnen in Wien pro Kopf rund 1,5 Tonnen klimaschädliches CO2 im Jahr ein. Um das Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln zu erweitern, wurden neue Linien sowie Straßenbahn- und Bus-Flotten eingeführt. Auch der Ausbau der U2 und U5 wird vorangetrieben. Insgesamt werden etwa 435 Millionen Euro investiert. Mit ihrer neuen Bewusstseinskampagne wollen nun die Wiener Linien das Thema Klimaschutz in der Öffentlichkeit verstärken.

“Wer U-Bahn, Bus oder Bim nützt, schützt unser Klima. Die Öffi-Fahrerinnen und Fahrer in Wien sparen pro Kopf rund 1,5 Tonnen klimaschädliches CO2 im Jahr ein. Das entspricht 100 neu angepflanzten Bäumen pro Fahrgast”, sagt Adam Pawloff, Klimaexperte von Greenpeace in Österreich. “Der Verkehr ist das größte Sorgenkind der Klimapolitik, und damit auch der größte Hebel. Mit der neuen Bewusstseinskampagne der Wiener Linien haben nun alle Öffi-FahrerInnen klar vor Augen, welchen persönlichen Beitrag sie leisten, um das Klima zu schützen.”

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Greenpeace

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.