Die in den USA ansässige Verwertungsgesellschaft Pro Music Rights erreicht einen Marktanteil von 7,4 % und wird damit die drittgrößte Organisation für öffentliche Aufführungsrechte in den USA | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Die in den USA ansässige Verwertungsgesellschaft Pro Music Rights erreicht einen Marktanteil von 7,4 % und wird damit die drittgrößte Organisation für öffentliche Aufführungsrechte in den USA

6 229

Miami (ots/PRNewswire) – Pro Music Rights ist die fünfte Verwertungsgesellschaft, die in den USA gegründet wurde. Sie kontrolliert einen Marktanteil von 7,4 % in den USA und vertritt die Rechte bekannter Interpreten wie Snoop Dogg, A$AP Rocky, Wiz Khalifa, Pharrell, Young Jeezy, Juelz Santana, Lil Yachty, MoneyBaggYo, Larry June, Trae Pound, Sauce Walka, Trae Tha Truth, Sosaman, Soulja Boy, Lex Luger, Lud Foe, SlowBucks, Gunplay, OG Maco, Rich The Kid, Fat Trel, Young Scooter, Nipsey Hussle, Famous Dex, Boosie Badazz, Shy Glizzy, um nur einige zu nennen.

Pro Music Rights – die fünfte Verwertungsgesellschaft in den USA -kontrolliert jetzt einen Marktanteil von 7,4 %.

Pro Music Rights zahlt 100 % aller Lizenzgebühren für öffentliche Auftritte direkt an die Künstler, Songwriter, Herausgeber und Schutzrechtsinhaber, die auf monatlicher Basis Mitglieder bei Pro Music Rights sind. Jake P. Noch, der derzeitige CEO, gründete Pro Music Rights, nachdem er die systematischen und notorischen Probleme im Bereich öffentlicher Aufführungsrechte am eigenen Leib erfuhr. Diese Probleme hindern Künstler, Songwriter, Herausgeber und die kreative Community als Ganzes schon lange daran, ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Pro Music Rights übertrug dem Grammy Award-Gewinner Paul Ring (Toningenieur und Produzent) die Präsidentschaft für Pro Music Rights.

Ring agiert schon lange erfolgreich als Präsident von zwei bekannten Plattenfirmen, die seit 23 Jahren ausschließlich von der Universal Music Group vertrieben werden. 1995 übernahm Ring die Präsidentschaft von Private Eye Records. Das Unternehmen vertritt legendäre Künstler wie Rick James, Cameo Gap Band und James Brown. Im Jahr 2000 gründete er Bungalo Records. Die Firma vertritt eine Vielzahl hervorragender und vielfältiger Künstler wie Rodney Jerkins, DJ Quik und Patti LaBelle.

Pro Music Rights stellte außerdem Livio Harris als Senior Vice President of Global Operations ein. Harris ist ein einflussreicher Manager, der seine Karriere als Sänger/Songwriter begann und 1990 einen Vertrag mit dem Major-Label Uptown Records schloss, das u. a. auch Jodeci, Mary J. Blige, Guy vertritt.

Mit seiner Erfahrung als Künstler schien es für Livio selbstverständlich, in die Führungsriege der Industrie aufzusteigen. Insgesamt verfügt er über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Branche. Er begann als Musiker und arbeitete später als Entertainment Manager, Artist Development Executive, Vizepräsident von Tier2 Films und Executive VP von Notting Hill Music Publishing.

Livio hat mit einer Vielzahl von Musikunternehmen als A&R-Vertreter zusammengearbeitet, darunter Elektra Records und Epic Records. Livio leitete und entwickelte außerdem mehr als 21 Jahre lang Notting Hill Music Publishing (USA). Livio wird ein erheblicher Teil des US-Katalogs von Notting Hill zugeschrieben, darunter Will Smith, The Pussycat Dolls, Beyonce, Destiny’s Child, Eminem, Outkast, Nelly, Michael Jackson, und DJ Khaled, um nur einige wenige zu nennen.

Detaillierte Informationen über Pro Music Rights finden Sie unter:
https://ProMusicRights.com

Quellenangaben

Resnikoff, P. (3. August 2018). US-Based PRO Pro Music Rights Reaches a 7.4% Market Share. Abgerufen am 15. August 2018 von
https://www.digitalmusicnews.com/2018/08/03/pro-music-rights-7-4-mark
et-share/

Info. (Ohne Datum). Abgerufen am 31. Juli 2018 von https://www.bmi.com/about

ASCAP Payment System. (Ohne Datum). Abgerufen am 31. Juli 2018 von
https://www.ascap.com/help/royalties-and-payment/payment

FIND WORKS. (Ohne Datum). Abgerufen am 31. Juli 2018 von http://www.ProMusicRights.com/

Anmeldung für lizenzierte Kunden. (Ohne Datum). Abgerufen am 31. Juli 2018 von http://licensees.sesac.com/

Rights, H. G. (Ohne Datum). Global Music Rights. Abgerufen am 31. Juli 2018 von https://globalmusicrights.com/CatalogRequest

US-Based PRO Pro Music Rights Reaches a 7.4% Market Share – A2IM. (Ohne Datum). Abgerufen am 6. August 2018 von
https://a2im.org/forums/topic/us-based-pro-pro-music-rights-reaches-a-7-4-market-share/

Topic Tag: Pro Music Rights. (Ohne Datum). Abgerufen am 15. August 2018 von https://a2im.org/forums/topic-tag/pro-music-rights/

„Richard Gora of Gora, LLC Announces Partnership with Pro Music Rights, LLC, the Third-Largest US PRO Representing Over 2 Million Copyrighted Publications.“ Digital Innovations in Facial Recognition:
Interview (umfasst Interview), 13. August 2018, www.digitaljournal.com/pr/3895838?noredir=1.

Info –
https://mma.prnewswire.com/media/731345/Pro_Music_Rights_Infographic.
jpg

Logo –
https://mma.prnewswire.com/media/728013/Pro_Music_Rights_Logo.jpg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Pro Music Rights

% S Kommentare
  1. moses brodin sagt

    „For one thing, Bitcoins are not all that secure. The transactions are public and can be tracked. Sure, buy Bitcoins with cash locally, that helps with security. But it only *helps* with security. The transactions are still public, and you had to transact with *someone.* That someone can be subpoenaed. Or roll over on you to reduce a sentence.

    Any online traffic, even through the dark web, goes through your local ISP and a number of central processing hubs operated by the Big Boys. Who have siphons which dump every byte to the National Security Agency, who keeps it forever, apparently. Sure, it’s encrypted. But encryption has an expiration date. It’s hard to predict when it will be broken, but if quantum computing ever hits its stride, NSA will be unlocking vast treasure troves of old communications for a looksee. So will you be dead before they bust your comms? Do you feel lucky?

    Then there are honeypots – web sites set up or taken over by law enforcement specifically to entice you into purchasing something illegal. You use Bitcoins, they go looking for the public transaction records, find the guy who sold you the Bitcoins, and go from there. It may take some time for them to connect the dots. Maybe they’ll decide to ignore you and spend time on lower hanging fruit. But the risk can’t be reduced to zero.

    The only truly safe method of obtaining illegal drugs is to eliminate the illegality.
    That’s uphill slogging, what with so many Americans being easy to convince to embrace fascism.“

  2. moses brodin sagt

    „Wow, awesome blog format! How long have you been blogging for?
    you make blogging look easy. The full glance of your web site is wonderful, let alone the content material!“

  3. jack buck sagt

    „Thanks designed for sharing such a pleasant thought,
    paragraph is fastidious, thats why i have read it entirely“

  4. jack buck sagt

    „Hi there to every , since I am actually eager of reading this weblog’s post to be
    updated daily. It contains fastidious information.“

  5. Rose Martine sagt

    My brother suggested I might like this website. He was entirely right. This post actually made my day. You can not imagine simply how much time I had spent for this info! Thanks!

  6. Rose Martine sagt

    I just want to tell you that I am very new to blogging and honestly savored this web blog. More than likely I’m want to bookmark your website . You really come with very good well written articles. Many thanks for sharing your web-site.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.