NEOS: Kneissl befindet sich bei Abschiebung von Lehrlingen auf Irrweg | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

NEOS: Kneissl befindet sich bei Abschiebung von Lehrlingen auf Irrweg

0 28

Wien (OTS) – Mit Unverständnis reagiert NEOS-Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn auf die jüngsten Aussagen von FPÖ-Außen- und Integrationsministerin Karin Kneissl, wonach sie die Abschiebung von Lehrlingen während ihrer Ausbildung verteidigt: „Ministerin Kneissl hält offensichtlich nicht viel von gelungener Integration. So etwas Sinnloses wie Lehrlinge von ihrem Ausbildungsplatz wegzureißen, ist sowohl menschlich als auch für die heimische Wirtschaft völlig daneben. Beim Thema Integration brauchen wir endlich Haltung und echte Lösungen statt die weitere Spaltung unserer Gesellschaft.“ Dass gerade Kanzler Kurz weiter dazu schweigt, zeige zudem auch wo dessen Prioritäten liegen. „Mutige Lösungen mit Haltung passen nicht in das Marketing-Konzept des Kanzlers. Verlierer sind die Wirtschaft, die Lehrlinge sowie die Allgemeinheit“, so Schellhorn. „Asylwerber aus der Lehre heraus abzuschieben bedeutet, jene Integrationswilligen zu bestrafen, die arbeiten und ihren Beitrag für die Allgemeinheit leisten wollen.“ Immerhin seien in Österreich viele Lehrstellen in Mangelberufen offen, für die händeringend Personal gesucht wird.

3+2 Modell schafft klare und rechtsstaatliche Lösung

NEOS fordern daher, dass man jenen Asylwerbenden ermöglicht eine Ausbildung zu beginnen, die bis zum 1.9.2017 nach Österreich gekommen sind – ganz nach dem deutschen 3+2 Modell. Im Anschluss daran schafft man Möglichkeiten für diese Personengruppe für eine reformierte Rot-Weiß-Rot-Karte in Frage zu kommen, damit man eine möglichst nachhaltige Lösung schafft. „Auf diese Weise erzielen wir eine klare und rechtsstaatliche Lösung. Mit der 3+2 Regelung können wir den herrschenden Fachkräftemangel bekämpfen und bieten denjenigen, die schon da sind, die Chance zu arbeiten und einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen. Davon profitieren alle Beteiligten und die Allgemeineinheit – das müssen auch endlich ÖVP und FPÖ verstehen. Zeigen Sie Haltung!,“ so Schellhorn abschließend.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Parlamentsklub der NEOS

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.