Fort- und Weiterbildungsinstitut in Innsbruck eröffnet | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Fort- und Weiterbildungsinstitut in Innsbruck eröffnet

0 373

Innsbruck (OTS) – Im Beisein angesehener Vertreter aus Wirtschaft und Gesellschaft wurde kürzlich die neue Geschäftsstelle des Fort- und Weiterbildungsinstituts DWRO-Consult im SOHO 2 in Innsbruck feierlich eröffnet. Geschäftsstellenleiter Günter Jaritz betonte dabei die Wichtigkeit, praxisnaher, kompetenter Weiterbildung (sozial-)pädagogischer, psychologischer und psychotherapeutischer Fachkräfte in Tirol sowie einer engen Zusammenarbeit zwischen Bayern und Tirol.

Personalentwicklung und Qualifikation

Der Startschuss für die neue Geschäftsstelle der DWRO-Consult, 2006 in Miesbach/Bayern gegründet, wurde gebührend gefeiert und passend von kulinarischen Köstlichkeiten aus Bayern und Tirol begleitet. Ziel der Tochtergesellschaft des Diakonischen Werks Rosenheim ist es, hochwertige Fort- und Weiterbildungen für Arbeitnehmer aus dem sozialen Sektor anzubieten. „Unsere Seminare sind anschaulich gestaltet und stets aktuell. Unsere Mitarbeiter vermitteln Wissen, das im beruflichen Alltag praktisch umsetzbar ist. Sie begleiten und betreuen pädagogische, psychologische und psychotherapeutische Fachkräfte auch bei einer Veränderung in Bezug auf den Beruf“, erläuterte Geschäftsstellenleiter Günter Jaritz.

Fortbildungsdefizit beheben

Zur Eröffnung hielt Prof. Dr. Andreas Altmann, Rektor und Geschäftsführer des MCI Management Center Innsbrucks, ein Impulsreferat zum Thema Bildung und ihre Grenzen, die es zu überschreiten gilt. Unter den Gästen waren der Finanzkammerdirektor der Diözese Innsbruck, MMag. Markus Köck, Rechtsanwalt Univ.-Prof. Dr. Franz Pegger sowie die Vizerektorin der FH Kufstein, Mag. Diane Freiberger, MBA. Die Bildungsexpertin der Tiroler Sozialen Dienste, Zeliha Arslan, die Hoteliers Harald und Sonja Ultsch, Geschäftsführer des Operettensommers, Josef Resch sowie zahlreiche andere Vertreter sozialer Einrichtungen wie des Beruflichen Bildungs- und Rehabilitationszentrums (BBRZ), der Innsbrucker Sozialen Dienste und diverser Gesundheits- und Sozialsprengel waren ebenfalls erschienen.

[Weitere Informationen] (https://www.ots.at/redirect/dwro)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. inpublic

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.