Generalsekretär Linhart: „Österreich leistet seinen Beitrag zur Stabilität im Nahen Osten“ | Brandaktuell - Nachrichten aus allen Bereichen

Generalsekretär Linhart: „Österreich leistet seinen Beitrag zur Stabilität im Nahen Osten“

0 176

Wien (OTS) – Bei der am 15. März 2018 in Rom stattfindenden Ministerkonferenz zu UNRWA ging es insbesondere darum, die Unterstützung der internationalen Gemeinschaft für das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten zu bekräftigen. UNRWA, deren Mandat den Schutz und die Unterstützung der rund 5,3 Mio. palästinensischen Flüchtlinge umfasst, befindet sich derzeit in einer kritischen finanziellen Lage. „Die Konferenz ist ein wichtiges Signal der internationalen Gemeinschaft und ein Zeichen der Solidarität für das Palästinenserhilfswerk. Ich freue mich, dass wir unsere langjährige Unterstützung für UNRWA auch dieses Jahr weiterführen können“, so Generalsekretär Linhart.

Generalsekretär Linhart nahm auf Einladung der italienischen Regierung auch an der Konferenz der „International Support Group for Lebanon“ zur Stärkung des libanesischen Sicherheitssektors teil. „Angesichts der prekären Sicherheitslage an der libanesisch-syrischen Grenze ist es uns ein Anliegen, unsere fortgesetzte Unterstützung der Stabilität des Libanon zum Ausdruck zu bringen“, erklärte Generalsekretär Linhart. „Seit 2011 leistet Österreich einen wichtigen Beitrag durch die Entsendung von 200 österreichischen Soldaten im Rahmen der United Nations Interim Forces in Lebanon (UNIFIL), deren Hauptaufgabe es ist, den Waffenstillstand zwischen Libanon und Israel zu überwachen und dafür Sorge zu tragen, dass keine bewaffneten Gruppierungen die Stabilität des Landes gefährden“, so Michael Linhart.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.